Datenrettung Festplatte: Wie Sie mit Datenrettung Germany Ihre Daten auf der Festplatte wieder in den Griff bekommen!

Es gehört mit Sicherheit zu den unangenehmsten Erfahrungen, wenn man am Morgen den PC in Betrieb nimmt und plötzlich die Fehlermeldung erscheint: "Festplatte wird nicht erkannt". Dann folgen noch ein paar kryptische Anweisungen und technische Ausdrücke wie BIOS Konfiguration oder Update. Alles Sachen, die für Normalanwender nicht auf der Tagesordnung stehen. Nachdem die verschiedenen Standardprozeduren wie Kabel entfernen, neu starten, vom Stromnetz nehmen usw., keinen Erfolg bringen steigt langsam Panik hoch: Was ist, wenn die Daten tatsächlich nicht mehr da sind, die Festplatte ihren Geist aufgegeben hat? Dann wird es Zeit sich mit Datenrettung Festplatte zu beschäftigen. Hier finden Sie alles, was Sie dazu wissen müssen.

Festplatte kaputt – was können die Ursachen sein

Wenn Sie auf Ihre Daten nicht mehr zugreifen können, die Festplatte nicht erkannt wird, dann kann es dafür einige Auslöser geben. Vor allem kann es für Sie Zeit und Kosten sparen, wenn Sie eine erste Selbstanalyse vornehmen:

  • Startet das System und es erscheint die Meldung, dass der "Zugriff verweigert" wurde: Dies kann u.U. dadurch passieren, wenn Benutzer neu eingerichtet oder gelöscht wurden, wenn der PC im LAN / WLAN läuft, der Administrator die Berechtigung gesperrt hat, oder es sich um Kabelgebrechen handelt. Letzteres kommt bei externen Festplatten (USB) relativ häufig vor. Das muss also noch kein Grund sein, um einen Datenrettungs-Dienstleister zu kontaktieren.
  • Startet das System nicht mehr und "hängt" sich gleich nach den ersten Sekunden auf, dann ist die Lage anders. Hier handelt es sich wahrscheinlich um einen physischen Fehler der Platte. Jeder weitere eigene Versuch der Rettung kann dazu führen, dass der Fehler noch mehr verstärkt wird und in letzter Konsequenz eine professionelle Datenrettung nur unter erschwerten Bedingungen oder gar nicht mehr möglich ist.



Schreib- und Lese-Köpfe sind komplexe und empfindliche Bauteile



Im zweiten Fall empfiehlt es sich dringend mit Datenrettung Germany Kontakt aufzunehmen. Unsere Spezialisten stehen mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen unsere Zentrale unter der kostenlosen Datenrettungs-Hotline 0800 88 22 888 oder (030) 98 32 16 98-0 .

Festplatte kaputt – was tun: So funktioniert Datenrettung

Ganz am Beginn steht die Feststellung der Ursache. Ist es ein Hardwareproblem, ein physischer Defekt? Dann verhilft Ihnen selbst die beste und teuerste Software nicht wieder zu Ihren Daten. Hier können nur Spezialisten helfen, die Ihre Platte in einem eigenen "Clean-Room" (Datenrettungslabor mit Reinraum) untersuchen und die Fehlerquellen feststellen. Wir von Datenrettung Germany betreiben solche Labore, in denen keinerlei Staub- oder Schmutzpartikel die Luft verunreinigen.

Wie werden Daten auf eine Festplatte (HDD) gespeichert?

Der erste Schritt ist die Formatierung und die Organisation des Speicherplatzes, indem ein Dateisystem konfiguriert wird. Dabei werden Sektoren mit je 512 KB angelegt, die dann vom Betriebssystem in Blöcke (Cluster) eingeteilt werden. Das ist erforderlich, damit auch mit großen Datenmengen umgegangen werden kann. Eine einzelne Datei kann wiederum in mehreren Clustern gespeichert werden. Das Betriebssystem kann nun mittels einer Dateizuordnungstabelle (File Allocation Table /FAT) diese Datei finden und ausgeben. Bei neueren Windows-Systemen wird die FAT durch eine Masterdatentabelle (MFT) ersetzt.

Dieses System ist ausgesprochen komplex. Wenn diese Zuordnungstabellen gecrasht sind, dann funktioniert die Festplatte nicht mehr, Dateien scheinen nicht mehr vorhanden zu sein. Faktisch sind sie wahrscheinlich noch da, sie werden aber nicht mehr gefunden.

Was ist ein sogenannter Head-Crash?

Die Oberflächen von Festplatten (HDD) bestehen aus einer magnetisierbaren Schicht. Eine Schreibeinheit sorgt dafür, dass Daten in Form von magnetischen Informationen auf die Platte gespeichert werden, eine Leseeinheit präsentiert sie dem Benutzer über ein Ausgabemedium.

Wenn Festplatten erschüttert werden, die Schreib- und Leseeinheit in direkten Kontakt mit der magnetisierten Scheibe kommt, entstehen Fehler, die bald zu einem Totalverlust der Daten führen können. Man muss das nicht sofort bemerken, aber es können sukzessive kleinste Partikel herausgeschlagen werden. Im Laufe der Zeit verdichten sich die Fehlinformationen und plötzlich steht am Bildschirm: "Auf das Medium kann nicht zugegriffen werden". Die Konsequenzen von derartigen Erschütterungen können sein:

  • eine Schädigung der mechanischen Komponenten
  • die Oberfläche der magnetischen Scheibe verklebt durch die entstandene Hitzewirkung, wenn der Schreib- / Lesekopf mehrmals aufschlägt
  • die Köpfe selbst werden beschädigt und schleifen über das magnetische Medium



Die Schreib-Leseköpfe fliegen über die Oberfläsche und wenn sie diese berühren entsteht ein grosser Schaden



Datenrettung nach Head-Crash – ist das möglich?

Ja und Nein. Daten, die auf jenen Sektoren liegen, die durch den Head-Crash physisch beschädigt wurden, werden wohl kaum vollständig zu retten sein. Was ist ausschlaggebend für eine erfolgreiche Datenrettung:

  • Weist die Platte eine hohe Datendichte auf, dann werden bei einem Crash auch mehr Sektoren beschädigt.
  • Do-it-Yourself Datenrettung von Festplatten führt nicht selten zu einer weiteren überproportionalen Beschädigung des Datenträgers.
  • Einsatz von Freeware zur Datenrettung verschlimmert wahrscheinlich das Desaster.
  • Am besten ist es, den defekten Datenträger sofort nach Auftauchen des Fehlers vom Netz zu nehmen, um weitere Beschädigungen zu vermeiden.

Erfolgreiche Datenrettung im Labor hängt sehr oft vom richtigen Verhalten des Benutzers ab und ist tatsächlich mitentscheidend. Falls ein derartiger Fehler auftaucht, rufen Sie bitte unverzüglich 0800 88 22 888 - unsere kostenlose Datenrettungs-Hotline - an.



Datenrettung Festplatte mit Head Crash ist nur im Reinraumlabor möglich



Festplatte kaputt: Kosten einer Datenrettung

Eine Datenrettung hängt in erster Linie von der Art der Beschädigung ab, vom Status und dem Zustand des Mediums. Daher ist eine Preisangabe nur eingeschränkt möglich. Das sind die Richtwerte dazu (ab-Preise, Angaben inkl. MwSt.):

  • wenn Daten versehentlich gelöscht, oder die Platte formatiert wurde: € 150.--
  • Reparatur von SD- oder Flash-Speicher: € 205,--
  • elektronische Schäden der Festplatte: € 380,--
  • mechanische Schäden der Festplatte: € 560,--
  • Datenretten SSD Platte (Solid State Disk): € 350,--
  • NAS / Server: € 670.--
  • Raid-System pro Platte: € 780,--
Bevor wir uns an die Arbeit machen, wird Art und Umfang des Schadens genau analysiert und Sie erhalten mit dem Bericht ein unverbindliches Festpreisangebot und einen klar definierten Zeitrahmen. Das ist unser Qualitätsversprechen für Sie.

Fazit / Zusammenfassung

Kein Zugriff auf Festplatte: das ist wohl das Horrorszenario jedes Users. Ob SSD, interne oder externe Festplatte: ein Spezialist für Datenrettung kann Ihnen helfen, die verlorenen Daten wiederzubekommen.
Mit uns ist Datenrettung Festplatte kein Buch mit sieben Siegeln: Unsere Vereinbarungen sind transparent und nachvollziehbar, unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten auf höchster Qualitätsstufe in einem hochmodernen technischen Umfeld (eigenes Datenlabor).



Hochwasser-Soforthilfe:
Wir sind für Sie da und helfen, wenn Ihre Daten durch das Hochwasser gelitten haben.
Rufen Sie unsere kostenlose Hotline an: 0800 88 22 888 - Weitere Informationen